web materialien

Sie war eine der ungewöhnlichsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts - Meret Oppenheim. Verrückte Wirklichkeiten, demontierte Gewohnheiten, abgründiger Humor - so kann ihr Surrealismus beschrieben werden. 1913 in Berlin geboren, ging sie mit 18 Jahren nach Paris, lernte die Surrealisten um André Breton, Marcel Duchamps und Max Ernst kennen, ließ sich von Man Ray nackt, beschmiert mit Maschinenöl, ablichten und wurde mit 22 Jahren weltberühmt, als das New Yorker MOMA ihr Kunstwerk "Frühstück mit Pelz" kaufte, eine "Ikone des Surrealismus".

Meret Oppenheim (* 1913 Berlin, 1985 Basel)
(Vita bei Wikipedia)

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken